Stempel_klein28DFTextilArt
Tapestry & Object Study
     
 IndexProfil ProjectExhibition  Work Actual   Links 
                          
gn1    en1 


     
Learning Experience

In der dritten Klasse der Grundschule wurde ich in der chinesischen Tuschemalerei
als Teilnehmer für einen Wettbewerb ausgewählt.
In meinen Erinnerungen trafen wir uns immer in der Freizeit mit unseren vier Schätzen,
nämlich Pinsel, Tusche, Papier und dem Tuschstein zum Malen, dabei hatten wir immer viel Spaß.

Als ich 15 Jahre alt war bekam ich die Zulassung zur Fu-Hsin Handels- und Kunstschule in Yonghe, Taipei,
In den drei Jahren, lernte ich in einer künstlerischen Umgebung,
betreut durch Lehrer Guo Mingfu (Malerei), Lehrer Ye Songsen (Skulptur), usw.
Hier wurden die Grundlagen der Malerei und Grafik gelehrt.

Im August 1986 beendete ich meine Karriere in Taiwan, dann ging ich nach Österreich,
 um mich auf die Aufnahmeprüfungen an der Universität für Angewandte Kunst in Wien vorzubereiten.
Im Oktober begann ich mit dem Studium „ Bilderische Erziehung“ an der Universität für angewandte Kunst Wien,
wo ich durch Prof. Peter Weibe betreut wurde.
Ein Jahr später, begann ich mit meiner 2. Studienrichtung „ Textiliengestaltung und Werken „
wo ich die erste asiatische Studentin von Prof. Sepp Moosmann war.

Ich nehme weiße Kette als "Leinwand", bunten Schuss als "Pinsel".
In sechs Jahren strenger deutscher Ausbildung lernte ich professionelle Theorie und praktizierte
und verwirklichte die Anwendung von "Faserwerkstoffen und Handgefertigten Textilien".
Ich liebe diesen Ausdruck der Umsetzung "Application Design" Interpretation,
die Kombination aus Technik und Kunst.
"Fibre Art" ist der Fokus in meiner zukünftigen kreativen und lehrenden Unterrichtsentwicklung.

Betrachtung

"Der Herr ist die Kette und ich bin der Schuss." Das Leben ist wie ein Gobelin, die Freude kommt aus dem Prozess.

Es dauert oft ein paar Monate, um Ideen zu schaffen um diese dann durch die Unterstützung
der Fotografie oder der Malerei umzusetzen.
Wenn alle visuellen Elemente eindeutig vorhanden sind steigt die Motivation die Kette aufzubauen.
Ich liebe den Schuss beim Webprozess, vor allem die interessante Komposition und das Erfassen von Ideen.
Beim Prozess der Kombination von Materialien und bildender Schönheit sind alle in den Details
für die Möbel- und Bekleidungsentwicklung förderlich.
           
                     Tapestry Object Study  Birke Serie
 
2018_2_W3 2018_2_W4 2019_1_ww 2019_2_w
2018
Looks 15
2018
Looks 16
2019 No. 1
Sonnenblumen
2019 No. 2
Goldene Zeiten
       
2017_W_4 2018_1 werke 2018_2_W1 2018_2_W2
2017
Looks 12
2018 No. 1
Blick
2018
Looks 13
2018
Looks 14
 
2017_1_4_w 2017_W_1 2017_W_2 2017_W_3
2017
Looks 8
2017
Looks 9
2017
Looks 10
2017
Looks 11
 
2016_2_2_fi 2017_1_1_w 2017_1_2_w 2017_1_3_w
2016 No. 2
Die Besucher vorm Fenster
II
2017
Looks 5
2017
Looks 6
2017
Looks 7
 
FinalWerk 2015_2_Werke 2016 2016_2_1_fie
2015 No 1
Speed
2015 No 2
Schmelzpunkt
2016 No. 1 
Juli’s Whisper
2016 No. 2
Die Besucher vorm Fenster I
 
2014No2_final1 2014No2_final2 2014No2_final3 2014No2_final4
2014 No 2
Looks / Unus
2014 No 2
Looks / Duo
2014 No 2
Looks / Tres
2014 No 2
Looks / Quattuor
 
2014_Final_2 2013_2_final 2013_No50 20123333
2014 No 1
Waiting  
2013 No 2
Signs of growth
2013 No 1 
 
Dance steps
 2012 No 3
Brilliant Luster
 
2012No2
2012 No 2
Charming Finger
 2012 No 1
False Memories
 2011
Flow
2010 Das Grün III
70 x 90 cm (Ausschnitt)
 
kleiner Jäger
2006   Traumtherapie
150 x 150 cm
 2004  Kleiner Jäger          
70 x 71 cm
2004  Das Grün II
70 x 100 cm 
2003   Fire Festival
74 x 71 cm
 
Aus_Nacht 1997_3
 1998  Stephanie`s  Sprache III 
       90 x 110 cm
1997   die Nacht 
40 x 120 cm
 
1997   Dividing Lines
43 x 87 cm
1996   Stephanie`s Sprache II
85 x 109 cm
 
Ausschnitt Jaegertagebuch die Kämpfer
1995 Stephanie`s  Sprache I
 50 x 105 cm
1992   Das Grün I
120 x 102 cm
1990   Jägertagebuch
150 x 200 cm
 1988   Die Kämpfer
50 x 70 cm
 
           
 

d_fang1@hotmail.com